•  

Kanallager

Systemlösungen für die vollautomatische Lagerung und Bereitstellung von hohen Warenbeständen mit geringer Sortimentstiefe.

In Kanal- bzw. Kompaktlagern von Stöcklin Logistik lassen sich mehrere Ladeeinheiten hintereinander, d.h. mehrfachtief einlagern. Diese platzsparende Variante ist insbesondere in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie im Bereich der energieintensiven Tiefkühllagerung von Vorteil.

Die Ein- und Auslagerung übernimmt das eigens entwickelte Stöcklin PowerShuttle. Dieses Trägerfahrzeug wird von einem Regalbediengerät vor dem Regal positioniert und fährt auf einem Schienenprofil horizontal in den zugewiesenen Kanal hinein, wo es die Palette unterfährt.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Hohe Flexibilität und Skalierbarkeit
  • Verringerter Platzbedarf
  • Maximale Lagerdichte
  • Gesteigerte Redundanz
  • Geringe Investitions-, Wartungs- und Betriebskosten


Die Lagerplatzvergabe erfolgt über das Lagerverwaltungssystem unter Berücksichtigung des Mindesthaltbarkeitsdatums der Waren nach FiFo (First-in/First-out). Das PowerShuttle kommuniziert über Funk und wird mittels Laser-Distanzmessgerät in Kombination mit Absolutwertgebern und Sensoren positioniert. Das PowerShuttle ist in Ausführungen für eine oder zwei Paletten (Einzel- oder Doppel-PowerShuttle) erhältlich und auch für den Einsatz bis -30 °C geeignet.

Energieversorgung

Die Energieversorgung ist beim Power Shuttle besonders hervorzuheben. Das PS wird durch eine Energiequelle mit SuperCaps und Notbatterie angetrieben. Die Doppelschichtkondensatoren (SuperCaps) werden nach jeder Fahrt innerhalb von 10 s über Druckkontakte auf dem RBG aufgeladen.

Die lange Lebensdauer von 1 Mio. Ladezyklen ist dabei ein grosser Vorteil der wartungsarmen Energiequelle.