•  

Fest- und Flüssigstoffe sicher unter Dach und Fach

In Bubendorf bei Basel hat die Bachem AG ein neues Zentrallager in Betrieb genommen. Unterteilt ist die Anlage in zwei Sektionen. Während das vollautomatische Hochregallager für Feststoffe weitestgehend unter regulären Bedingungen betrieben wird, ist im Flüssigstofflager eine sachgerechte Lagerung und Handhabung der meist leichtentzündlichen, in IBC-Tanks bevorrateten Stoffe gemäß ATEX-Richtlinien gewährleistet. Als Entwicklungs- und Realisierungspartner hat die Stöcklin Logistik AG das Projekt begleitet und auch für die erforderliche Anbindung des StöcklinWMS an SAP WM gesorgt.

Weiterlesen >>

Hoch hinaus … oder wenn der Platz knapp wird

Vis-à-vis des neuen „Wahrzeichens“ von Basel, dem Roche Bau 1, hat die Stöcklin Logistik AG das bestehende Logistikzentrum auf dem Areal des Pharma-Unternehmens um ein 15 m hohes, in zwei Klimazonen eingeteiltes Hochregallager aufgestockt und fördertechnisch angebunden. Die vertikale Erweiterungsmaßnahme wurde im laufenden Betrieb umgesetzt und umfasste auch die Auditierung gemäß Roche-Compliance sowie die Validierung der Logistiksoftware respektive des Materialflussrechners nach dem Regelwerk der „Good Distribution Practice“ (GDP).

Weiterlesen >>

Wachstumsorientierte Logistik für Laborprodukte

Ein vollautomatisches Kleinteilelager mit 22.530 Behälterstellplätzen ist das Herzstück eines neuen Produktions- und Fertigwarenlagers, das die Distribo GmbH für den Technologiekonzern Sartorius am Standort Göttingen betreibt. Ab Auftragsvergabe an die Stöcklin Logistik AG bis zur schlüsselfertigen Uebergabe und Aufnahme des Echtbetriebs sind gerade einmal zehn Monate vergangen.

Weiterlesen >>

Präzise Logistik für pharmazeutische Präparate

Für die EVER Pharma Jena GmbH hat die Stöcklin Logstik AG ein neues vollautomatisch betriebenes Hochregallager realisiert, das zukünftig als logistischer Dreh- und Angelpunkt fungieren und die Expansion des international agierenden Pharmakonzerns unterstützen soll. Der Inbetriebnahme war neben der Integration der intralogistischen Elemente die erforderliche GDP-gerechte Auditierung und Validierung des Warehouse-Management-Systems vorausgegangen.

Weiterlesen >>